Direkt zum Hauptbereich

Meine Abendroutine

Also ich liebe es auf anderen Blogs Routinen zu lesen, am liebsten Morgen- und Abendroutinen. Heute stelle ich euch meine Abend/Abschminkroutine vor, diese bewährt sich nun schon seit längerer Zeit mit diesen Produkten, einzig und allein das Waschgel wechsle ich immer mal wieder gerne.


Schritt 1. AMU entfernen

Dieser Schritt kommt gleich nach Haare ausm Gesicht machen und Hände waschen, meistens nach dem ich von der Arbeit nach Hause komme. Hierzu verwende ich nach wie vor meinen liebsten AMU Entferner von Garnier Essentials für wasserfestes Make-up mit einem einfachen Wattepad und gehe über meine Augen und Lippen.
Dieser Entferner macht einen wahnsinnig guten Job und hinterlässt ein angenehmes Pflegegefühl.

Schritt 2. restliches Make-up entfernen

Das restliche Make-up entferne ich mit dem Mizellenreinigungswasser ebenfalls von Garnier. Ich habe zwar eine Mischhaut, verwende trotzdem aber das für normale & empfindliche Haut, da dieses für mich einfach am Besten funktioniert.
Dieses gebe ich auch einfach wieder auf ein Wattepad und befreie mich so vom restlichen Make-Up.


Schritt 3. Reinigung oder Peeling

Zum gesamten reinigen meines Gesichtes verwende ich ein Waschgel, hier mein aktuelles von Garnier. Das hier riecht zwar etwas eigenartig nach Kleister und fühlt sich auf der Haut auch ein bisschen so an, reinigt mein Gesicht aber einwandfrei. Meistens verwende ich das Waschgel unter der Dusche aber wenn nicht, trage ich es mit dem Peeling Pad von Ebelin auf.
Ein- bis zweimal die Woche verwende ich statt einem Waschgel ein Peeling, dieses hier ist ein älteres von Balea, einfach um Hautschüppchen und der gleichen zu entfernen.


Schritt 4. Zähne putzen

Danach werden, falls ich nichts mehr essen möchte, auch gleich meine Zähne geputzt. Hier verwende ich eine ganz normale Zahnbürste von Dr. Best und meinen neuen Favoriten in Sachen Zahnpasta, die Pro Zahnfleisch von Colgate. Mein Zahnfleisch ist leider sehr empfindlich und auch schon in der Rückbildung, Zahnfleischbluten stand beim Putzen an der Tagesordnung.
Mit dieser Zahnpasta gehören all diese Probleme der Zukunft an - also für alle mit empfindlichen Zahnfleisch ein Muss.


Schritt 5. Pflege

Wie auch beim Waschgel, varriert auch die Gesichtspflege bei mir. Zurzeit verwende ich mal wieder eine Creme für die Augen und zwar ein Pröbchen der Shiseido Anti Circles Eye Creme. Ist jetzt nicht schlecht, die Originalgröße würd ich mir trotzdem nicht zulegen. Für die Pflege danach greife ich zur mattierenden Pflege von bebe young care. Diese verwende ich auch tagsüber als Base für mein Make-Up und habe sie auch schon einmal aufgebraucht. Echt tolle Creme für Mischhaut.


Falls sich ein Pickel anbahnt oder er es leider schon geschafft hat, sich auf meinem Gesicht zu platzieren, verwende ich schon seit ungelogen 8 Jahren eine Zinkcreme von Abtei. Diese ist super gegen Pickel und lässt sie im nu verschwinden, ohne Narben zu hinterlassen. Kann ich nur empfehlen. Einfach die Creme auf der betroffenen Stelle gut einarbeiten und über Nacht einwirken lassen. Natürlich ist er nicht wie von zauberhand verschwunden aber er zieht sich zurück.


Auf die Lippen kommt dann im Bett noch etwas Lippenpflege (entweder die Labello Lip Butter oder dieser Tester von Nonique) und falls es hart auf hart kommt ne Schicht Handcreme auf die Hände. 


So, das war meine Abendroutine für euch, diese hat sich in letzter Zeit eben so eingependelt und funktioniert auch für mich und mein Gesicht prima.

Lest ihr auch so gerne Routinen wie ich? Welche Produkte verwendet ihr?

Liebe Grüße,
eure Eva

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

REVIEW // Manhattan Endless Perfection Breathable Make-Up

Heute möchte ich euch gerne etwas mehr über meine neue Foundation von Manhattan erzählen und berichten. Es handelt sich dabei um das "Endless Perfection Breathable Make-Up" welches mit ultra Leichtigkeit und einem natürlichem Finish wirbt. Außerdem hebt sie sich etwas von anderen Foundations aus der Drogerie ab.  Warum? Das erfährt ihr hier.

Food Diary No. 3

*Werbung wegen Markennennung Es ist wieder soweit, im Monat August hab ich euch wieder etwas mitgenommen und mein Essen für euch abfotografiert, was nach einem neuen Food Diary schreit. Dieses mal habe ich die Kalorienanzahl weg gelassen, aktuell nehme ich zwischen 1.000 & 1.500 Kalorien zu mir, je nach Mood & Betätigung.  Ich habe euch dafür angemerkt, wann ich im Studio war, dort gehe ich aktuell 2-3x die Woche hin. Also viel Spaß mit meinem Food Diary.