Montag, 19. Dezember 2016

[Kolummne] Über Stress und Besinnlichkeit

"Alle Jahre wieder
kommt das Christuskind"

Aber das vor dem Christuskind die Hölle los ist wird nicht besungen..

Ja, auch ich hab mir ein paar Gedanken zum Vorweihnachtsstress gemacht.
Nicht weil ich hier irgendjemanden schlecht machen möchte sondern, weil auch ich schlicht und weg unter Stress leide..

Ich - ich die Stress eigentlich den Rücken kehrt und das Wort "gestresst sein" im Wörterbuch nachschlagen muss. Ich mache mir nie Stress, auch am Blog nicht. Ich poste, wenn ich was zu posten habe und wenn ich Lust darauf habe - ein Hobby eben. 


Aber gerade jetzt, eine Woche vor Weihnachten merke ich, ja ich bin auch erkrankt an der Volkskrankheit Vorweihnachtsstress. Wenn ich nicht die meisten Geschenke noch im Herbst geplant und Online bestellt hätte, ich stünde jetzt ohne eine Kleinigkeit für meine Liebsten da. Noch dazu bin ich heuer erstmals etwas reduzierter an die Geschenke gegangen, beschenkt wird nur ein  kleiner Teil. Ich möchte gar nicht in ein Einkaufszentrum fahren, denn Tag für Tag hört man wie voll es wieder ist.


Bei mir ist es gerade in der Weihnachtszeit stressig, weil noch dazu so ziemlich jede mir nahe stehende Person in dieser Zeit Geburtstag hat und weil noch alle so schön im feiern drinnen sind, dachte ich mir vor über zwanzig Jahren "perfekte Zeit um zur Welt zu kommen" und so feier ich in der Nachweihnachtszeit, die übrigens auch noch von Stress geprägt ist, meinen Geburtstag. 

Das heißt von Anfang Dezember an ist jede Woche eine Party, ein Essen oder natürlich auch noch ein Punschstand denn man nicht hinten lassen kann. Noch dazu kommen die Weihnachtsfeiern in der Arbeit und im privaten Kreis. Heuer lasse ich zum ersten Mal die offizielle Weihnachtsfeier meines Arbeitgebers ausfallen und gehe mit meiner Mutter in ein Konzert, denn an wertvoller Mutter-Tochter-Zeit mangelt es auch, noch dazu wenn sie mich nicht mehr lange bei sich hat.

Ich habe viele freie Tage, doch jeder einzelne davon ist bereits verplant. Mein Liebster und ich möchten mal wieder ins Kino, gerade jetzt spielen sie zwei Filme die wir uns gerne ansehen möchten, doch das wird heuer wahrscheinlich nichts mehr. Jeden Tag ist etwas anderes und nie hat jemand Zeit.

Doch das alles wird mit dem 24. Dezember nicht besser - gerade dann werden alle nervös. Die lieben Verwandten kommen, das schöne Geschirr wird hervorgeholt und alles und jeder wird von oben bis unten begutachtet. Schon Wochen vorher steht meine Mutter in der Küche und backt tausende Kekse und ist nicht ansprechbar vor lauter Back-Koma. Würd ich die kostbare Zeit nicht lieber mit Menschen verbringen, vor denen ich mich nicht verstellen muss und bei denen ich ganz ich selbst sein kann und die, sogar wenns nur die Soletti vom Vortag gibt, noch gerne bei dir sind?

Ich bin ein richtiger Weihnachtsfreak. "Last Christmas" läuft bei mir seit November 24/7 und von den Weihnachtsfilmen fangen wir gar nicht an. Ich freue mich jetzt schon, wenn ich am 24. den Christbaum schmücken kann und neben bei "Michel aus Löneberga" läuft.. haaach.

Und trotzdem sitz ich nun da und denke mir, wo ist nur die Zeit hin? Das Jahr 2016 verabschiedet sich in zwei Wochen und ein neues beginnt aber ich hab noch gar nicht Zeit gehabt mit dem altem abzuschließen..

Alles in allem verstehe ich bis heute nicht, warum gerade ich auch in den üblichen Weihnachtsstress verfalle und warum ich mir das Jahr für Jahr antue.

Trotzdem wünsch ich euch allen eine schöne Weihnachtszeit und noch schönere Festtage.
Nehmt euch gerade in dieser Zeit auch mal Zeit für eure Liebsten.

Und weil gerade jetzt die Zeit der besinnlichen TV Spots ist - hier einer von Lidl Österreich.

Schönen Advent,
eure Eva



Kommentare:

  1. Ich mag Kneipp schon länger ziemlich gerne, vor allem die Badezusätze =) Freue mich nun auch mal eine Lotion kennen gelernt zu haben :D
    Dankeschön den hatte ich =) Ich habe nicht so viele Fotos mitgebracht wie gedacht, aber reicht auch mal so, wollte mehr genießen *lach*.

    Den Vorweihnachtsstress kenen ich zu gut, auch jetzt nach Ägypten geht er bei mir wie gewohnt weiter xD
    Ich habe schon ein paar Geschenke zusammen, aber den Rest kaufe ich jetzt die Tage, bin schon immer eine Last Minute-Shopperin gewesen haha.
    Bei mir haben auch ganz schön viele im Dezember Geburtstag, aber die meisten legen ihre Feiern halbwegs zusammen, spart dann ein bisschen Stress haha.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das glaub ich dir aber irgendwie ist es nach dem Urlaub immer ein bisschen stressig bis das wieder alles verräumt und Co. ist.
      Schöne Weihnachten!

      Löschen
  2. Das klingt wirklich sehr stressig, bei uns ist es nur kurz vor Weihnachten stressig. Da ich dann meiner Mutter immer helfe beim putzen, backen und kochen.
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja kurz vor Weihnachten ist es richtig stressig aber wir helfen auch immer zusammen.
      Schöne Weihnachten!

      Löschen
  3. Toller Post! Auch ich frage mich Jahr für Jahr warum ich mich mit in den Weihnachtsstress reißen lasse :/ Aber vielleicht gehört das irgendwie dazu. Trotzdem vergehen die letzten Wochen immer viel zu schnell.
    Dieses Jahr bin ich zum ersten mal vor, wenn die Zeit schnell vergeht, da ich meine ersten Uniklausuren habe...
    Liebste Grüße
    Sassi
    www.besassique.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich empfinde die Vorweihnachstzeit auch als sehr stressig. Im November hat meine halbe Familie Geburtstag. Da sind wir auch nur am Feiern. Anfang Dezember wurde meine Tochter 1 Jahr alt und plötzlich ist schon wieder fast Weihnachten. Geschenke auf den letzten Drücker besorgt und noch nicht einmal Weihnachtsplätzchen gebacken.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe auch alle Geschenke schon länger und versuche, mich im Dezember von der Innenstadt fern zu halten. Morgen backe ich nur noch ein paar Kekse und packe die Geschenke ein - schön mit Weihnachtsmusik und Glühwein. :D

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hmm, ich lass mich von Weihnachten nicht stressen, glaub ich. Was mir mehr zu schaffen macht, ist der normale Alltag. Den empfinde ich als viel stressiger. Aber da habe ich mir vorgenommen, etwas zu ändern.

    LG
    Faye

    AntwortenLöschen
  7. Ich lasse mich grundsätzlich nicht stressen ;-) Nur manchmal bei der Arbeit, aber auch das versuche ich, in den Griff zu bekommen :-)
    LG Binara

    AntwortenLöschen
  8. Ich versuche die Weihnachtszeit mit meiner Familie & Freunden zu genießen, aber für mich ist es dieses Jahr leider sehr sehr stressig (durch die Arbeit, Uni, Feiertage, mein Geburtstag etc.).

    Ich wünsche Dir noch tolle Weihnachtstage

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe mir dieses Jahr gar keinen Stress gemacht, also war alles ganz entspannt. :D

    Liebe Grüße

    Anna <3

    AntwortenLöschen

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar. Danke! ♡