Donnerstag, 23. März 2017

[getfit] Meine liebsten Übungen mit großer Wirkung unter 10 Minuten

Nie im Leben hätte ich daran gedacht, dass ich jemals einen Beitrag über Fitness schreiben werden und diesen dann sogar noch veröffentliche.

Wer mich kennt weiß, Sport war noch nie meine Stärke. Ich könnte mich heute noch Ohrfeigen dafür, dass ich den Sportunterricht in der Schule nicht ernst genommen oder in auch geschwänzt habe, denn heute ist die Motivation für Sport zwar da aber die Zeit nicht mehr.


Letztes Jahr bin ich dann nach langem herumturnen mit Workout Apps und Co. auf Cassey von Blogilates gestoßen. Ich klickte mich etwas durch ihre Workouts durch und wunderte mich, dass ein Großteil dieser nicht mal zehn Minuten dauert - kann so etwas funktionieren?
Da ich Probleme mit meinen breiteren Oberarmen habe begann ich mit einem Workout für die Arme und brachte dieses in meinen Alltag ein und siehe da, keine drei Wochen später spürte ich wie meine Oberarme fester wurden und ich bekam Muskeln. MUSKELN !! Noch nie im Leben spürte ich hier etwas.

Über die Weihnachtszeit vernachlässigte ich meinen Körper ziemlich und genoss einfach die schöne Zeit, tat mir auch gut nur leider zeigte dann meine Waage zu den eh schon zu vielen Kilos noch ein paar mehr an..

Nach Weihnachten zogen wir in unsere Wohnung und ich wollte neu durchstarten und das tat ich auch.
Neben meinen Armen trainiere ich nun auch meinen Rücken täglich.
Als ich zu Arbeiten anfing hatte ich ziemliche Probleme mit meinen Rücken und musste zur Physio. Die Probleme waren dann zwar weg aber ein leichtes spannen und schmerzen nahm ich doch noch war und startete deshalb meinen Rücken zu trainieren. Ich gehe nebenbei trotzdem noch alle zwei Monate zur Massage aber meine Therapeutin meinte letztens, dass mein Rücken weniger verspannt und sogar etwas definierter wäre. Naja, ein schöner Rücken kann bekanntlich auch entzücken.

Mein allergrößtes Problem bleibt aber weiterhin mein Po und meine Oberschenkel. Hier wackelt alles noch zwei mal nach, deshalb habe ich dann auch Übungen für diese Partien mit eingebaut.

Alles in allem trainiere ich eine halbe Stunde, max. eine Stunde am Abend und das mind. 5x die Woche und ich muss sagen, schön langsam wirds. Das wichtigste ist hier Geduld, nichts geht von einem Tag auf den anderen!

Ich möchte euch nun noch ein paar Übungen und meine Reihenfolge verlinken:

Ich starte meistens mit meinem Rücken, hier wärme ich mich auf.


Danach kommen Übungen für Po & Co. Hier probiere ich mich einfach durch verschieden Übungen hindurch. 
Hier meine liebsten:



Mady Morrison ist neben Cassey Ho meine zweitliebste Fitnessyoutuberin. 
Sie bietet vor allem tolle Yoga Sequenzen aber auch "normale" Fitnessübungen an.


Zum Schluss trainiere ich nach wie vor meine Arme.




An Wochenenden oder wenn ich mal Lust darauf habe 
baue ich auch noch ein paar Yogasequenzen dazu ein, besonders gerne morgens.



Ich bin weiß Gott kein Fitnessguru und habe selber mit meinem Übergewicht zu kämpfen, habe aber durch das regelmäßige durchführen der Übungen schon kleine Erfolge erzielt.
Meine Arme werden fester, mein Rücken schmerzt nicht mehr und ich werde flexibler. Ich schlafe außerdem viel erholter und die Nacht durch und habe meine Weihnachtspfunde schon herunten.

Außerdem, was gibt es besseres, als nach einem anstrengendem Workout unter die Dusche zu springen und frisch geduscht aufs Sofa zu chillen? Haaach ich freu mich schon darauf.

Und sein wir uns mal ehrlich - 10 Minuten hat man meistens übrig, die man sonst auf der Couch verbringt.  

Macht ihr regelmäßig Sport? Wie baut ihr Fitness in euren Alltag ein?

Eva 





Kommentare:

  1. Toll, wie konsequent Du bist, bei mir muss ein Workout in 20 Minuten vorbei sein, sonst verliere ich schnell die Lust. Wir nehmen auch gerne 2-3 mal die Woche Videos dazu, dann fällt es leichter. Tja und mein Mann mach sogar mit. :)
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Post mit ein paar super Workouts =)
    Ich gehe ja fleißig ins Studio, dort mache ich Kurse und Geräte und hin und wieder mache ich auch einfach ein Workout daheim wenn ich so motiviert bin :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich am A der Welt wohne und kein Studio in der Nähe ist erspar ich mir die Autofahrten und trainiere zu Hause ein bisschen.

      Löschen
  3. Ah du hattest bei mir kommentiert :D

    Sehr schön dass du Fan bist, ach da wird er sich sicher freuen :D Die anderen 2 habe ich nicht mitgenommen, da sie nicht mein Hauttyp sind. Die mit Lemon war ja irgendwie für fettige Haut und die hier für große Poren und beides habe ich nicht.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ich mache auch gerne die Übungen von Blogilates. Habe es aber in letzter Zeit sehr schleifen lassen. Aber wie du schon sagst, die 10 Minuten hat man eigentlich übrig.

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die tollen Videoideen, ich suche immer neue Übungen.
    Damit ich Abwechslung habe & der Körper sich nicht dauernd an die Übungen gewöhnt & damit es auch nicht zu langweilig wird :).
    Momentan versuche ich zumindestens 10min Sport zu machen aber nach der Arbeit muss ich meistens noch viel Unikram machen & dann schaffe ich es nicht immer.
    Ich werde die Übungen mal in meiner Youtubeabobox speichern.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. 10 Miniten pro Tag hat man schon immer übrig, ich versuche das zur Zeit auch, für Sport zu nutzen :) Danke für die Übungen :)

    LG Binara

    AntwortenLöschen
  7. Oh, da erinnerst du mich an was. Das wollte ich schon längst wieder starten. Ich hatte eine zeitlang jeden aben 'geshredded', auch mit Hilfe von YouTube. Dann bin ich leider wieder davon abgekommen, obwohl es mir sehr gut tat. Ausreden habe ich immer genug, haha.
    Aber ich möchte es endlich mal angehen, denn mein Rücken ist oft verspannt. Und wie du schon sagst, frisch geduscht auf dem Sofa, das ist schon toll :-D

    lG
    Faye

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es einfach interessant, wie man merkt, dass sich bei seinem Körper etwas tut.

      Löschen
  8. Ich liebe die Videos von Cassey. Als ich im Auslandssemester war, habe ich die Videos auch jeden Tag mindestens eine halbe Stunde gemacht. Ich habe mich dabei an den Monatsplan gehalten und die Cardio-Übungen ausgelassen. Ich war auch total überrascht, wie schnell man Ergebnisse spürt und sieht. Leider bin ich inzwischen total aus der Routine gekommen und man verliert die Erfolge genau so schnell wie sie kommen. Aber ich taste mich langsam wieder ran - auch in 10-Minuten-Schritten.

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man soll ja nichts überstürzen.
      Ich finde sie auch richtig klasse - von anderen Fitnessgurus war ich nie so richtig überzeugt.

      Löschen

Hinterlasst mir hier gerne einen Kommentar. Danke! ♡