Donnerstag, 17. August 2017

Sommerzeit ist Zucchinizeit.
Da meine Oma gerade mit dem gurkenähnlichem Gemüse überhäuft wird habe ich ihr freundlicherweise ;) etwas davon abgenommen. Was ich daraus dann gezaubert habe, erfährt ihr hier.


Zutaten 
eine große Zucchini
vier Ecken Schmelzkäse
Schinken, Käse, Wurstreste
Paprika, Tomaten, Mais, Rucola
Zwiebel, Knoblauch
Salz, Pfeffer, Kräuter
Feta

zwei bis drei Kartoffeln
etwas Öl, Paprika, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst hab ich mich an die Kartoffelscheiben gemacht.
Einfach Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden und anschließend mit etwas Öl und den Gewürzen vermischen.


Nun gehts der Zucchini an den Kragen. Ich habe hier eine mittelgroße Zucchini genommen, da ich nur für mich gekocht habe (manche Menschen verabscheuen ja Gemüse ;)) und ich somit auch gleich etwas für den darauf folgenden Abend zu Essen hatte.

Zuerst halbiert ihr die Zucchini der Länge nach. Wenn ihr eine große Zucchini nehmt könnt ihr sie auch noch der quer nach halbieren. Danach höhle ich sie mit einem Löffel ganz einfach aus. Das Ausgehöhlte könnt ihr, wenn ihr wollt, danach unter die Füllung geben.


Danach werden alle Zutaten der Füllung klein geschnitten, ebenso der Schmelzkäse und mit den Gewürzen in einer Schüssel vermengt. Ich habe hier bewusst keine Mengenangaben hingeschrieben, da die Füllung je nach Lust, Laune und Größe der Zucchini variieren kann. Die Füllung drückt ihr dann ganz einfach auf die ausgehöhlte Zucchini und zum Schluss kommt noch etwas Feta darauf, wenn ihr mögt.


Das ganze gebt ihr dann in eine Auflaufform, so wie ich, und stellt die Form in den vorgeheizten Ofen und lässt das ganze bei 180°C ca. 30 Minuten lang backen und fertig!


In der Zwischenzeit habe ich noch einen einfachen Knoblauch-Joghurt Dip gezaubert. Einfach Joghurt mit etwas gepressten Knoblauch vermengen und würzen. Passt gut zu den Kartoffeln!

Das ganze Gericht schmeckt auch super mit Gurken anstatt der Zucchini.

Viel Spaß beim Nachkochen! Eva 

Kommentare:

  1. Klingt sehr schmackhaft liebe Eva. Wir mögen Zucchini sehr. Ich hätte aufgrund der Kalorien den Schmelzkäse weg gelassen, aber sonst verwerten wir auch mal gerne Schinkenreste für solch eine Füllung.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe gefüllte Zucchini einfach.
    Und schon bei den Bildern kriege ich absolut Hunger.
    Das sieht wirklich gut aus, muss ich unbedingt mal probieren.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  3. Ein sehr leckeres Rezept, vielen Dank, das werden wir sicherlich mal nachmachen :).
    Wir verwenden Zuccinis auch super gerne zum kochen, in allen Varianten.
    Was auch super lecker ist, sind Zuccini Möhren Reibekuchen.

    Ganz liebe Grüße & ich wünsche dir einen schönen Freitag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Mimmy, Reibekuchen liebe ich auch total, könnt ich eigentlich mal wieder kochen :) ♡

      Löschen

Hinterlasse mir hier gerne einen Kommentar! ♡
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden. Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du rechts →