Direkt zum Hauptbereich

// Food Diary No. 2

*Werbung wegen Markennennung
Im Mai habe ich euch ja schon mal ein Food Diary abgetippt. Überraschenderweise dürfte es euch gut gefallen haben, hier sowie auch auf Insta kam des öfteren die Nachfrage auf einen zweiten Teil. Dieser bin ich nun nachgegangen und hab immer mal wieder ein paar Schnappschüsse von meinem Essen gemacht um euch so wieder ein kleines Diary zusammenzustellen. Dieses mal habe ich auch versucht die Gesamtkalorienanzahl anzugeben - falls ihr es noch nicht mitbekommen habe, ich tracke seit ein paar Monaten meine Kalorien mit Yazio.

 M O N T A G

Frühstück: Naturjoghurt mit selbstgemachtem Granola & Heidelbeeren 251 kcal
Snack: Ribiselschnitte & Cappuccino 356 kcal
Abendessen: Tomate mit Mozarella, ein Roggenbrötchen mit Ei- und Bärlauchaufstrich,
dazu eine Snackgurke 514 kcal

Die Woche startete mit einem leckeren Joghurt mit meinem selbstgemachten Granola, Rezept dazu folgt bald, und etwas Heidelbeeren. Das beste daran ist wenn die Heidelbeeren aufplatzen, dann schmeckts einfach super nach einem normalen gekauften Heidelbeerjoghurt.
Wie es im Büroalltag so üblich ist, bringt immer mal wieder jemand Kuchen mit, ich bin genau so. Deshalb hab ich mir die Ribiselschnitte besonders schmecken lassen und mir dazu einen Cappuccino gegöhnt. Der Kaffee aus unserer Maschine schmeckt mir einfach ganz und gar nicht..
Am Abend gab es dann lecker Brötchen mit zwei verschiedenen Aufstrichen aus der "Frischetheke". Achja das rote auf dem Aufstrich ist Chilli - muss immer und überall drauf.


D I E N S T A G

Frühstück: Milchreis mit Sauerkirschen 419 kcal
Snack: etwas Rhabarber-Vanille Joghurt von Landliebe 152 kcal
Abendessen: gebackener Camembert mit Preiselbeermarmelade, dazu ein kleines Butterbrot mit Gurke und Paprika und einen Vogerlsalat mit Tomaten & Kürbiskernöl 808 kcal

Auf den Dienstag freute ich mich schon sehr. Am Vortag habe ich mir etwas Milchreis gekauft zum selber aufkochen und muss sagen, war echt lecker und von den Kalorien war es auch vollkommen ok.
Als Snack im Office gabs etwas von meinem liebsten Joghurt im Sommer, natürlich mit Rhabarber - was sonst?!
Meine Vorfreude auf den gebackenen Camembert war nach dem Fitness riesig, diese Portion war richtig geil - besonders mit Preiselbeermarmelade dazu.

M I T T W O C H

Frühstück: Milchreis mit Sauerkirschen 419 kcal
Mittag: Pizza Margherita 400 kcal
Abendessen: Marmeladenbrot & Kaffee 321 kcal

Da ein Tütchen Milchreis für zwei Portionen reichte, gab es am nächsten Tag gleich die zweite Ladung mit Sauerkirschen. An diesem Tag fand ein Workshop statt, wo zu Mittag Pizza geordert wurde. Da mein Guster auf eine stinknormale Margherita schon groß war, genehmigte ich mir eine, schaffte aber nur die Hälfte - meine Kollegen freute es umso mehr ;)
Der Workshop endete sehr spät, danach musste ich noch ein paar Familienbesuche unternehmen und kam erst gegen halb 9 nach Hause. Das Abendessen wollte ich aber nicht ganz ausfallen lassen und da meine Mama gerade frisch Erdbeermarmelade gemacht hat, genoss ich diese Brote sehr mit einem Kaffee. Ich habe selten Probleme mit Kaffee am Abend, ich könnte um 11 Uhr auch noch einen trinken und würde um halb 12 schon pennen. :)


D O N N E R S T A G

Frühstück: Semmel mit Käsewurst 273 kcal
Snack: Zwetschken
Abendessen: großer Salat mit Garnelen & Tomaten, dazu ein Spiegelei auf Roggentoastie und einen halben gegrillten Maiskolben  537 kcal

Zum Frühstück holte ich mir dieses mal etwas von unserem Jausenwagen. Ich erwischte das letzte Weckerl und somit gab ich mich (sehr gerne) mit einer Semmel mit Käsewurst zufrieden.
Am Abend gabs nach dem Training eine riesen Schüssel Salat mit gebratenen Garnelen, ein Spiegelei auf Roggenbrot und einer Maiskolbe, die von einem anderen mal übrig war, für mich.


S O N N T A G

Mittag: mit Käse überbackene Putenschnitzerl
Snack: Zwetschkenkuchen & Nutellaguglhupf und einen Kaffee
Abendessen: Brettljause mit Mostradler beim liebsten Heurigen

Den Sonntag verbrachte ich bei meiner Familie wo ich zu Mittag zum Essen eingeladen war. Am Nachmittag gabs wie so oft Kaffee & Kuchen, der Nutellaguglhupf stammt von mir. Meine Mama ist einfach die Meisterbäckerin schlecht hin. Am Abend gings dann nach erfolgreicher Strohernte, wo ich natürlich auch mit von der Partie war, zu unserem liebsten Heuriger. Dort freute ich mich schon sehr auf meine Brettljause, frisches, knuspriges Brot und eine halbe Mostradler. Diesen Tag trackte ich nicht mit.


M O N T A G

Frühstück: Knusperli Erdbeer & Kokos Müsli mit Heidelbeeren 310 kcal
Snack: Gurke mit Chilli & Salz, Rhabarber-Vanille Joghurt von Landliebe 155 kcal
Snack: M&Ms Erdnuss 639 kcal

Den Morgen begann ich mit einem neuen Müsli von Knusperli mit weniger Zucker. Ich muss sagen, es schmeckt schon anders, halt nicht so süß aber genau so mag ichs gerne.
Gesnackt wurde etwas Gurke gewürzt, momentan gehen wir zu Hause über mit Gurken und danach noch eine Schüssel von dem leckeren Joghurt. Am Abend gings für mich nach dem Fitness gleich ins Kino zu "Oceans 8", genialer Film kann ich euch sagen, deshalb kam ich nur kurz nach Hause um zu Duschen und gönnte mir danach zum Film eine Packung M&Ms Erdnüsse, wer liebt die auch so sehr?


D I E N S T A G

Frühstück: Kornspitz mit Frischkäse 172 kcal
Abendessen: Salat mit Schinken-Bergkäse Taschen und einem Ei 503 kcal
Snack: Knoppers Kokos 137 kcal

Zu Beginn holte ich mir wieder etwas vom Jausenstand, dieses mal war die Auswahl noch größer und ich ergatterte noch einen Kornspitz mit dem leckeren, selbstgemachtem Frischkäse. Nach der Arbeit und nach dem Wocheneinkauf gab es einen großen Salat für meinen Freund und mich, dazu diese Schinken-Käse Taschen und ein Ei. Bei Hofer erblickte ich übrigens auch die neuen Kokos Knoppers, echt lecker die Teile.

Wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich zwei Tage ausgelassen, einfach weil ich vergessen hatte, mein Essen festzuhalten. Ins Fitness gehe ich 3x die Woche, in dieser Woche war ich auch am Samstag noch im Training.

Die Kalorienangaben sind nur ca-Werte für die jeweiligen Portionen die ich euch abfotografiert habe, auf die Kalorie genau kann man das nie sagen. Ich weiß, ich nehme fast zu wenig zu mir aber der Hunger war die Tage einfach nicht größer, ich bin ja auch kein Experte darin. 

Eva 

Kommentare

  1. Bin auch schon gespannt, heute mal ausprobiert, mal sehen wie sie sich den Tag über schlägt :D

    Oh ein toller Post, ich liebe Food Diaries =) Ich habe letzte Woche auch wieder mal eins gemacht, ich hoffe ich bekomme es heute Abend mal zusammen geschnitten und auf Youtube hochgeladen :D
    Das sieht alles super lecker aus =) Nur manchmal würde ich wohl echt nicht satt werden *lach*. Joghurts gehen immer, esse ich auch immer total gerne. Knoppers Kokos is das Beste <3 Ich war ja jetzt 2 Wochen täglich trainieren, ansonsten komme ich so auf die 5x pro Woche, werde aber jetzt im Sommer wohl auf so 3x runter gehen, da ich auch viel so unterwegs bin.

    AntwortenLöschen
  2. Yeyy ein Food Diary 😍 Ich mache jeden Abend Yoga/Sport und ich würde wohl auch nicht von deinen Portionen satt werden, esse aber ja veggie und dementsprechend mehr Obst und Gemüse, also muss ich ja mehr essen 😅 Wenn dir die aufgeplanzten Beeren im Joghurt schmecken, kann ich dir nur empfehlen, im Smoothie Maker/Mixbecher/mit dem Pürierstab das Joghurt mit Beeren/Banane zu mixen! Das ist dann ja komplett Fruchtjoghurt und sooo lecker 😍

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir hier gerne einen Kommentar! ♡
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden. Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du rechts →

Beliebte Posts aus diesem Blog

REVIEW // Manhattan Endless Perfection Breathable Make-Up

Heute möchte ich euch gerne etwas mehr über meine neue Foundation von Manhattan erzählen und berichten. Es handelt sich dabei um das "Endless Perfection Breathable Make-Up" welches mit ultra Leichtigkeit und einem natürlichem Finish wirbt. Außerdem hebt sie sich etwas von anderen Foundations aus der Drogerie ab.  Warum? Das erfährt ihr hier.

Food Diary No. 3

*Werbung wegen Markennennung Es ist wieder soweit, im Monat August hab ich euch wieder etwas mitgenommen und mein Essen für euch abfotografiert, was nach einem neuen Food Diary schreit. Dieses mal habe ich die Kalorienanzahl weg gelassen, aktuell nehme ich zwischen 1.000 & 1.500 Kalorien zu mir, je nach Mood & Betätigung.  Ich habe euch dafür angemerkt, wann ich im Studio war, dort gehe ich aktuell 2-3x die Woche hin. Also viel Spaß mit meinem Food Diary.