Direkt zum Hauptbereich

Rhabarber Streuselkuchen


*Werbung
Ja schon wieder Rhabarber. Ihr merkt schon, das Gemüse (!) hat es mir diesen Sommer angetan.
Ich finde einfach der säuerliche Geschmack des Rhabarbers verbunden mit einer Mehlspeise richtig lecker, da ich auch nicht so der über drüber süße Typ bin. Heute gibts für euch einen Streuselkuchen. 
Ich liebe ja Streuselkuchen mit all möglichem Obst, auch wenn die Streusel nicht gerade figur freundlich sind ;)



Zutaten 

500g Rhabarber
250g Butter
250g Mehl
1 Pkg. Backpulver
200g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
4 Eier

Für die Streusel
200g Mehl
100g Zucker
150g Butter (kalt, in Würfel geschnitten)
etwas Vanillezucker oder -schote

Zubereitung

Für den Rhabarberkuchen den Rhabarber zuerst waschen, schälen und in grobe Stücke schneiden.

Danach die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eier unterrühren.
Mehl und Backpulver miteinander versieben und unter die Masse geben.

Für die Streusel die kalte Butter, Zucker, Vanillezucker und Mehl mit den Händen verkneten bis das sich kleine Klumpen bilden.


Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech füllen, glattstreichen und die Rhabarberstücken und anschließend die Streusel darauf verteilen.

Den fertigen Streuselkuchen im vorgeheizten Backrohr bei 180°C 30 Minuten backen.

Viel Spaß beim Nachbacken! Eva 




Kommentare

  1. Yummy, ich liebe Streuselkuchen. Danke für das tolle Rezept! Rhabarber habe ich bisher immer noch nicht ausprobiert, haha. :)

    Liebe Grüße

    Anna :)

    annashines.com

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe Sreuselkuchen. Jetzt habe ich richtig Lust auf das Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. Sauer macht lustig, ich liebe Rhabarber in solchen Süßspeisen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Der Kuchen sieht echt lecker aus, aber ich glaube ich mag kein Rhababer... aber das könnte man vielleicht auch mit anderen Früchten machen.

    LG
    Faye

    AntwortenLöschen
  5. Schönes Rezept :)
    Im Streuselkuchen mag ich Rhabarber auch, sonst eher nicht :)

    LG Binara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir hier gerne einen Kommentar! ♡
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden. Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du rechts →

Beliebte Posts aus diesem Blog

Friday Is For Lashes // Catrice "Glam & Doll Boost Lash Growth Volume" Mascara

*Werbung wegen Markennennung / not sponsored

Es ist wieder so weit! "Friday Is For Lashes" ist zurück!
Die nächsten beiden Freitage stelle ich euch wieder Mascaras vor, die ich für euch auf Herz und Nieren getestet habe, weiterhin auf der Suche nach DER Mascara schlecht hin.
Heute geht es los mit einer Neuheit von Catrice, der "Glam & Doll Boost" Mascara.
Wie der Klassiker von Catrice, nur eben anders.

Brot wie vom Bäcker - aus dem Römertopf

*Werbung Ich wurde angefixed und zwar von der lieben Doreen auf Instagram.  Worum es geht? Um den guten alten Römertopf aus Großmutters tiefster Küchenschublade. Damit kann man nämlich neben Braten und Co. was ganz tolles machen und zwar frisches Brot mit einer traumhaften Kruste, wie frisch vom Bäcker eben. Wie das geht, zeig ich euch jetzt!