Direkt zum Hauptbereich

//habichselbstgemacht - leckere DAIM Cookies

Es ist soweit - die Plätzchenzeit hat begonnen. Aus diesem Grund gibt es aber heute kein Plätzchenrezept sondern eines für richtige Cookies, ideal für zwischendurch oder wenn sich Besuch ankündigt. Gehen fix und schmecken lecker. Die Füllung ist hier ganz variabel, da noch so viele Daimstückchen zu Hause waren habe ich einfach aus den Keksen leckere Daimcookies mit einem schönen flüssigen Kern aus Karamell und Schoko gezaubert - ein Traum!


Zutaten ca. 20 Cookies

220g Butter
180g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
380g Mehl
1 Pkg. Backpulver
400g Daim (od. Schokodrops, Smarties, Nüsse, Beeren oder auch nur Kakao)


Zubereitung

Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen auf 180°C vorheizen.
Daimstücke auspacken und zerkleinern, lassen sich gut mit der Hand zerteilen.


Danach Butter, Zucker, Vanillezucker, Salz und Eier in die Schüssel geben und schön schaumig schlagen.
Mehl und Backpulver vermischen und abwechseln mit den Daimstückchen unter den Teig heben.


Auf das Backblech nun mit einem Löffel Teigkleckse geben und etwas platt drücken.
Bitte genügend Abstand zwischen den Klecksen lassen, die Kekse werden ziemlich groß.

Das Ganze kommt dann nun bei 180° Heißluft für ca. 15 Minuten in den Backofen.
Anschließend die Cookies vom Backblech heben und am besten noch warm genießen, dann ist das Karamell auch noch schön flüssig.


Ich hab danach dann noch eine Menge nachgebacken und sie in Dosen gegeben, halten sich wunderbar mehrere Tage wenn nicht Wochen.

Meine Rezepte poste ich ab sofort unter dem TAG //habichselbstgemacht.
Für mehr Schwung in der Küche verlinke ich euch hier meine Spotify Playlist "swing the cooking spoon".

Wie sieht es bei euch mit Plätzchen backen aus? Was habt ihr so geplant?
Auf jeden Fall möchte ich wieder Lebkuchen selber backen - zum ersten mal ohne Hilfe - bin gespannt!

Viel Spaß beim Nachkochen! Eva 

Kommentare

  1. Ohhh die sehen toll aus! Meine Mama würde sie lieben, denn sie ist total Daim verrückt. Leider habe ich aktuell keine Küche und dementsprechend keinen Backofen zum Backen :( Deshalb habe ich nichts geplant. Aber die Cookies kann man ja auch nach Weihnachten noch machen :)

    Liebe Grüße
    Jennie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Hinterlasse mir hier gerne einen Kommentar! ♡
Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden. Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Weitere Informationen findest du rechts →

Beliebte Posts aus diesem Blog

REVIEW // Manhattan Endless Perfection Breathable Make-Up

Heute möchte ich euch gerne etwas mehr über meine neue Foundation von Manhattan erzählen und berichten. Es handelt sich dabei um das "Endless Perfection Breathable Make-Up" welches mit ultra Leichtigkeit und einem natürlichem Finish wirbt. Außerdem hebt sie sich etwas von anderen Foundations aus der Drogerie ab.  Warum? Das erfährt ihr hier.

Food Diary No. 3

*Werbung wegen Markennennung Es ist wieder soweit, im Monat August hab ich euch wieder etwas mitgenommen und mein Essen für euch abfotografiert, was nach einem neuen Food Diary schreit. Dieses mal habe ich die Kalorienanzahl weg gelassen, aktuell nehme ich zwischen 1.000 & 1.500 Kalorien zu mir, je nach Mood & Betätigung.  Ich habe euch dafür angemerkt, wann ich im Studio war, dort gehe ich aktuell 2-3x die Woche hin. Also viel Spaß mit meinem Food Diary.